Please wait, we're sending you to the file you selected.

Customer Story

Wie ein führender Versicherer die Datenqualität nutzt, um die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften zu gewährleisten

Geschäftliche Herausforderung

Minderung des Compliance-Risikos

Dieser Versicherer durchlief eine grundlegende Systemtransformation im Zuge der Umstellung von einer Mainframe-Infrastruktur auf verteilte Systeme, was sowohl Chancen als auch Herausforderungen mit sich brachte. Der Versicherer hatte erfolgreich automatisierte Qualitäts- und Finanzabgleichsregeln an strategischen Punkten seines Mainframes eingeführt, aber die Umstellung auf verteilte Systeme führte zu Warnhinweisen auf potenzielle Compliance-Verstöße wie ungenaue Prämien im Hauptbuch.  Diese Probleme mit der Datenqualität und der internen Kontrolle waren auf eine fehlende Data Governance und die Abhängigkeit von manuellen Kontrollen innerhalb der bestehenden verteilten Systeme zurückzuführen, ein Prozess, der anfällig für Fehler war und potenziell ComplianceProbleme verbarg. Wenn diese Probleme zu einer ungenauen oder verzögerten aufsichtsrechtlichen Berichterstattung über Finanzdaten führten, war das Unternehmen einem erheblichen finanziellen und Reputationsrisiko ausgesetzt.

Als börsennotiertes Unternehmen unterliegt der Versicherer dem Sarbanes-Oxley-Gesetz (SOX), das von den Unternehmen die Einrichtung und Aufrechterhaltung umfassender interner Kontrollen für finanzielle und buchhalterische Maßnahmen, eine schnellere Berichterstattung und mehr Sicherheit verlangt.  Die Model Audit Rule (NAIC MAR) der National Association of Insurance Commissioners steht in engem Zusammenhang mit SOX und unterwirft die Versicherer regelmäßigen Finanzprüfungen und Berichtspflichten. Zusammen verlangen diese Vorschriften von den Unternehmen die Einrichtung einheitlicher unternehmensinterner Finanzkontrollen und -prozesse sowie eine kontinuierliche Berichterstattung, um sicherzustellen, dass die Finanz- und Rechnungslegungsdaten korrekt und prüfbar sind.

Um diese Compliance-Risiken zu minimieren, benötigte das Unternehmen eine automatisierte Lösung:

  • Routinemäßige Überwachung des Ausgleichs von Übertragungen innerhalb einer einzelnen Anwendung
  • Routinemäßige Überwachung des Ausgleichs von Überweisungen zwischen Systemen (“Schnittstellenausgleich”)
  • Durchführung des Finanzkontoausgleichs zur Abstimmung der Systeme
  • Ausweitung der bestehenden internen Mainframe-Kontrollen und Qualitätsregeln auf alle verteilten Systeme

Sehen Sie, wie dieser Versicherer Data360-Qualitätsregeln mit durchschlagendem Erfolg in Systemen implementiert und Compliance-Lücken beseitigt hat.